10 Fakten über Hunde Pfoten!

Heute hab ich für dich wieder einen Beitrag aus unserer 10 Fakten über… Reihe verfasst.
Wie du schon im Titel gesehen hast soll es heute über die Pfoten unseres Hundes gehen.
IMG_4811 (1).JPG

Hundepfoten= ein Wunderwerk der Natur!

  1. Die Vorderpfoten des Hundes tragen mindestens 60-65%, (das ist rasseabhängig),
    seines Körpergewichtes.
  2. Hunde sind Zehengänger, daher berühren nur die Zehen beim Gehen den Boden.
  3. Hunde haben nur an den Pfoten Schweißdrüsen.
  4. Hundepfoten bestehen zu einen großen Teil aus Fettgewebe.
  5. Streusalz im Winter schadet den Pfoten, dadurch kann es zu Rissen und Wunden an den Pfoten kommen.
  6. Wie im Winter das Streusalz, so im Sommer der heiße Asphalt.
    Hunde können sich ihre Pfoten bei Spaziergängen im Sommer, auf Asphalt oder Pflasterstein stark verbrennen.
  7. Pfoten bestehen aus Handwurzel, Mittelhand und fünf “Fingern“ mit jeweils drei Gliedern.
  8. Im Gegenteil zu Gelenken und Muskeln, die zu hohem Druck und Belastung nachgeben, sind die Pfoten unserer Hunde extrem robust und wiederstandfähig.
  9. Die Pfote bemerkt innerhalb einer Millisekunde ob der Hund auf etwas Scharfes oder Spitzes tritt.
  10. Wenn er Hund sehr viel an seinen Pfoten leckt, können Langeweile, Stress und Angst Auslöser sein.

Ich hoffe dir hat mein Beitrag gefallen, hinterlass uns gerne Feedback.

Ein Hund ist ein Herz auf vier Pfoten.

xoxo Pfoetchencrew

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: